HomeTravelFashionBeauty

Wednesday, 16 January 2019

Cefalù - First Impressions & Sicily Food Festival

After spending some days in Catania, we took the train towards Palermo, but with a stopover in Cefalù for some beach vacation, before heading for the next city. And just because my parents were on vacation in Cefalu at the same time, they convinced us to visit Sicily foremost. And we were lucky, that at this time a food festival took place in Cefalu, so we were able to try out delicious, local food and beers. For us it became an italian "beer exchange", as it is called in Germany, which is a beer festival, that takes place every summer in various cities.
But apart from that, the city is the perfect vacation spot with its beautiful cove, a wide range of gastronomic facilities and a great railway connection to explore the region of Palermo.

Nachdem wir einige Tage in Catania verbracht hatten, machten wir uns dann wieder auf und fuhren mit dem Zug weiter in Richtung Palermo. Aber zuerst war noch ein Zwischenstop in Cefalu, einem wunderhübschen, kleinen Badeort angesagt, in dem auch meine Eltern zu der Zeit Urlaub machten und welche uns erst auf die Idee gebracht hatten, nach Sizilien zureisen.
Wir hatten das Glück, dass zu der Zeit auch ein Food Festival stattfand und wir uns durch alle möglichen regionalen Speisen und vor allem Getränke testen konnten. Für uns sozusagen eine italienische Bierbörse.:)
Mit seiner schönen Bucht, zahlreichen gastronomischen Angeboten und der guten Anbindung an Palermo ist Cefalu der perfekte Urlaubsort zum Entspannen oder zum Erkunden der Region Palermo.


Thursday, 3 January 2019

Taormina - Like a movie set


Since we did a trip from Catania to Taormina by bus, we just had a few hours to explore the city. We would have loved to stay there all night long, because that's our favorite part of the day, but I think the last bus drove back at 10pm.
The city already became a popular tourist spot in the early 19th century with famous visitors such as  Oscar Wilde, Nicholas I of Russia and Johann Wolfgang von Goethe and after visiting I know why.
It is just such a beautiful, little city with so many cute shops and photogenic details to discover in all those alleys. And then you have this magical view, you want to look at for hours. It's like the perfect, typical italian town, that you know from the movies and the cities style is definitely comparable to the chic Amalficoast. 

Da wir nach Taormina mit dem Bus von Catania aus gefahren sind, hatten wir wieder einmal nur begrenzt Zeit. Und da wir uns alles immer stundenlang angucken, wie zuvor das antike Theater oder den Stadtgarten, blieben uns für die Stadt selbst nur knapp 2 Stunden. Aber ich kann verstehen, warum sich die Stadt bereits Anfang des 19. Jahrhunderts zu einem touristischen Hotspot mit Besuchern wie Oscar Wilde und Goethe entwickelt hat. Sie ist wie der perfekte, typisch italienische Ort, den man aus Filmen kennt und vom Stil und der Atmosphäre vergleichbar mit den Orten der Amalfiküste. Nicht nur die Aussicht ist magisch und man würde sie sich am liebsten stundenlang anschauen, man kann auch so viele Details an jeder Ecke und jedem Haus entdecken, dass selbst die kleinsten Gässchen photogen sind. Man könnte meinen, die Stadt hätte ein Set-Designer entworfen.

piazza

Monday, 17 December 2018

Taormina - Botanical Garden

In the past I wasn't really interested in visiting botanical gardens or parcs, because I thought, what could be interesting in seeing plants and trees? But that was even before I really visited one. Now I changed my mind. I love them. Especially if you have been walking around a busy city before, then it is like being teleported to another world. And in the end you don't want to leave, because you are amazed by how many shades of green exsist or the many flowers and plants, you have never seen before. And actually not that single plant for example is important, it is mostly about the overall picture and the atmosphere you can see and experience.

Früher dachte ich immer Botanische Gärten wären langweilig und sie standen niemals auf meiner To-do-Liste auf Reisen. Man stellt es sich einfach langweilig vor, weil man denkt, 'Bäume und Pflanzen? Was ist daran schon spannend?'. Aber es geht ja eigentlich nicht um die einzelnen Pflanzen, sondern viel mehr um das Gesamtbild und die Atmosphäre. Und am Ende kann man sich gar nicht satt sehen und riechen an den verschiedenen Grüntönen und Düften. Vor allem wenn man vorher durch die quirligen Gassen spaziert ist, fühlt man sich wie in eine andere, ruhigere Welt versetzt.

Thursday, 6 December 2018

Taormina . The Ancient Theater


The ancient amphitheater is probably the city's main attraction, but actually the whole city is an attraction, because almost every corner is photogenic. If you have seen other amphitheaters before, you will notice that it isn't impressive regarding its size, but because of its loaction. The city itself is located on hillside position and the arena is even higher up, so you have the most amazing panoramic view on the coast and landscape. So another great photolocation, hence I had to create a seperate post.:)

Das Antike Amphitheater ist wahrscheinlich die Hauptattraktion der Stadt, wobei die komplette Stadt eigentlich eine Attraktion ist. Wenn man bereits andere Amphitheater gesehen hat, ist dieses in Bezug auf seine Größe nicht allzu beeindruckend, jedoch aber in Bezug auf seine Lage. Da die Stadt selbst in erhöhter Lage an einem Hang liegt und auch das Theater in den Felsen integriert wurde, hat man eine freie Aussicht über die Küste und die Landschaft. 

Wednesday, 28 November 2018

Taormina, you are beautiful


If you are in Catania, you can't miss visiting the beautiful town of Taormina. Situated on a cliff, you have the amazing view over the sea, the coastline and the hilly green landscape. Photos can't even reflect the real beauty with its bright colours. When we arrived we directly went to the amphitheater, which is one of the main sights, but even on our short way, we saw so many instagrammable places, it was hard not to stop and take hundreds of photos. I immediatelly decided, that I had to return with lots of clothes for some outfitshootings.😉 At the moment I saw everyone traveling to the Amalficoast to take some cute Instagrampics, but Taormina is definitely a good alternativ. 
We just stayed a few hours, but I still have so many pics, it is now difficult for me to split them up. So today I start with our first impressions and then we move on to the amphitheater.

Wenn man Catania oder Umgebung ist, sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen, Taormina zu besichtigen. Obwohl wir nur einen mehrstündigen Ausflug dorthin gemacht haben, habe ich soviel geknipst, dass es mir schon schwer fällt, diese ganzen Fotos in bestimmte Kategorien und somit verschiedene Blogposts zu unterteilen. Taormina ist so eine fotogene Stadt, dass ich aus dem Fotografieren einfach nicht heraus kam. Auf einem Hügel gelegen und direkt am Meer hat man so eine fantastische Aussicht, das man sich einfach nicht daran satt sehen kann. Ebenso wenig wie von der Altstadt selber, denn an jeder Ecke wartet ein schönes Motiv, das instagrammable ist. Ich habe direkt gesagt, ich muss definitiv wieder kommen um in den Straßen ein paar Outfits abzufotografieren. 😉

Tuesday, 13 November 2018

Sicilian Evenings

In the early evening, after all the sights have closed, we always ask ourselfes the same question:"And now?". Because most of the sights are open until 6 p.m. and we often only step out of the hotel at noon, we soetimes just manage to visit one  place a day. We are lucky that in summer in Italy the shops are usually open until 9pm, so we can then do some shopping in the evening, like on that day. There was also the Giardino Bellini across the street of our hotel, so we did a little exploration tour, but didn't see much, because it was dark already. 😁

Am frühen Abend,wenn alle Sehenswürdigkeiten geschlossen sind, stellt sich uns immer wieder die Frage: "Und jetzt?!". Da die Öffnungszeiten meist nur bis 18 Uhr gehen und wir meist erst mittags einen Fuß vor die Tür setzten, schaffen wir oft nur ein Ziel. Da die Geschäfte in Italien oft im Sommer bis 21 Uhr geöffnet sind, nutzen wir die paar Stunden dann natürlich noch zum Shoppen aus, wie auch dieses Mal. Danach haben wir dann noch den Giardino Bellini erkundet, der fast gegenüber von unserem Hotel lag, wobei man dann im Dunkeln nicht allzu viel erkennen konnte. 😆

Wednesday, 7 November 2018

What to do in Catania on a rainy day - The Benedictine Monastery & Catania Cathedral


I wouldn't particularly call Catania a city for museum enthusiasts, but if you can't live without art and history during a vacation, like I do,  you can always find sights to visit. Like on that rainy day, we decided to take a guided tour through the former benedictine monastery, which now houses a faculty of the Universaty of Catania. On Tripadvisor it is listed as one of the top activities and it was recommended doing a guided tour, because not all areas are accessible to tourists. Even though the tour was in italian, you get some info material in english. (Guided tours can take place in English or Spanish upon request)
The monastery was built in the 16th century and survived two major natural disasters in the 17th century, such as the eruption of Etna and a strong earthquake, so it was rebuilt and converted during this period of time. After the Italian Unification in the 19th century it was mainly used as a schoolbuilding and offices, therefore all the frescos and baroque decorations nearly disappeared. But during recent restorations, they discovered some ancient roman buildings, or what was left of them.
So because of its long history and the many different modifications, even though it isn't as splendid as other cloisters, it is still super interesting because of its architecture and the super nice tour guide, who provides you with a lot of insider informations.

Catania ist nun wirklich keine "Museumsstadt", aber wenn man ohne Kunst und Geschichte während eines Urlaubes nicht auskommt, wie ich, kann man natürlich neben unzähligen Kirchen noch weitere Sehenswürdigkeiten finden. Wie an jenem regnerischen Tag. Dieses Mal entschieden wir uns für eine Führung durch das ehemalige Benediktiner Kloster, welches jetzt eine Fakultät der Universität Catania beherbergt. Auf Tripadvisor ist es unter den Top-Aktivitäten gelistet und es wurde empfohlen, eine Führung mitzumachen, da nicht allzu viel frei zugänglich ist, was wir dann auch taten. Die Führung fand in einer sehr kleinen Gruppe auf italienisch statt, was für mich dank meiner Italienischkenntnisse kein großes Problem darstellte. Da man aber Unterlagen in Englisch mit dazu bekam (und ich probierte ein wenig zu übersetzten), war es für Tim dann auch informativ. Das Kloster stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde nach zwei Naturkatastrophen, dem Ausbruch des Ätna und einem starken Erdbeben, im 17. Jahrhundert um-und ausgebaut. Durch die Führung erhält man Zugang zu verschlossenen Bereichen und verschiedenen Ebenen, so dass man manchmal nicht mehr weiß, auf welcher Etage man sich gerade befindet. Im Keller z.B. gibt es eine Bibliothek, von der man sogar auf eine römische Ausgrabung inklusive Mosaiken hinabschauen kann. Ich denke, wegen der vielen Umbauten und der Nutzung als Universität ist es nicht so prunkvoll, wie manch ein anderes Kloster, aber dank seiner langen Geschichte und mit der super netten Führung trotzdem sehr interessant.