HomeTravelFashionBeauty

Monday, 9 January 2017

Venice Day One 4/4


Today we start at San Marco, strolling across Riva degli Schiavoni all the way to the Arsenale, back past beautiful shop windows and finishing at Campo di San Giacomo di Rialto and our first cocktails on venetian soil. 
Piazza San Marco is probably the heart of Venice with the famous St Mark's Basilica and the Doge's palace. We were lucky, because at the time we arrived, the sun already set and bathed in golden light, everything looked even prettier.

Heute geht es weiter vom Markusplatz aus über die Riva degli Schiavoni bis zum Arsenale, zurück an wunderschönen Schaufenstern bis zum Campo di San Giacomo di Rialto und unseren ersten Cocktails auf venezianischem Boden.
San Marco ist meiner Meinung nach das Herz von Venedig und mit dem Markusdom und dem Dogenpalast auch der bekannste Ort der Stadt neben der Rialtobrücke. Wir hatten auch die perfekte Uhrzeit erwischt, denn mit der untergehenden Sonne erstahlte alles in goldenem Licht (oh, wie poetisch;).


After a while we continued our walk and strolled across the Riva degli Schiavoni along the waterfront, where you have a super nice view on the lagoon. Acording to the german Wikipedia entry, it is the most important promenade in Venice.

Nach einer Weile sind wir dann weiter entlang des Ufers auf der Riva degli Schiavoni. Man hat einen wirlich tollen Ausblick auf die Lagune sowie einige Inseln und laut Wiki ist ist "sie seit langem die bedeutendste Flaniermeile der Stadt".

 Spotted:  My boat/ Mein Böötchen:)
Rio di Palazzo and the bridge of sighs 




After a while we spotted a large building looking like a fortress and we wanted to know what it was. It was the Arsenal, but of course it was already closed. Because it was getting dark, we wanted to walked back, but didn't want to take the same way. So we took some small streets near the Arsenale.

Nach einer Weile sahen wir in einer "Seitenstrasse" ein großes Gebäude, was einer Festung glich. Wir wollten unbedingt wissen, was sich dort befand. Das Gebäude war das Arsenale, welches aber natürlich schon geschlossen war. Auf diesem Weg sind wir dann auch zurück, da es auch schon dunkel wurde.


On Campo di San Giacomo di Rialto (next to the Rialtobridge) we suddenly bumped into a bunch of people and found some bars and restaurants. You can also buy some take-away-cocktails there and sit down at the waterfront and look at the Canale Grande, like we did.;)

Direkt hinter der Rialtobrücke sind wir plötzlich auf Gruppen von jungen Leuten gestossen und haben dann einige Bars und Restaurants gefunden. Da gibt es sogar einen Kios, der Cocktails verkauft, was wir natürlich direkt ausgenutzt und uns ans Ufer gesetzt haben, mit einem super Blick auf den Canale Grande