HomeTravelFashionBeauty

Thursday, 31 March 2016

Italy Day 5 - Rome - Baths of Caracalla

Caracalla Thermen


I probably read about the Baths of Caracalla for the first time, when I prepared our first trip to Rome some years ago and browsed through Tripadvisor. And next to the name, I loved the fact, that so many masterpieces, which are of course now on display in museums, where found there. Because time and again we read the name Baths of Caracalla  in many museums, like the National Museum in Naples, who own the enormous Herkules and the Farnese Bull or the Vatican Museums with the mosaics . In advance I have to say, that these ruins are not the best preserved I have seen before and I wouldn't recommend visiting them, if you are not interested in archaeology and/or the roman times. (Ok, I don't think, anyone who is not interested, would have the idea of visiting this sight.;) And maybe I would suggest taking the audioguide, so that it is easier to use your imagination. However they still impress with their enormity and the vision of how beautiful and splendid it must have been there. But even if you are only looking for a quiet place full of history and have a picnic next to collossal buildings, than this is your place.

Von den Caracalla Thermen habe ich wahrscheinlich das erste Mal gelesen, als ich mich für unseren ersten mehrtägigen Romtrip über die Sehenswürdigkeiten auf Tripadvisor erkundigt habe. Und schon alleine der Name gefiel mir.:) Dann sind wir immer wieder darauf gestossen, als wir verschiedene Kunstwerke in Museen gesehen haben, die dort entdeckt wurden, wie z.B. die immense Statue des Herkules oder des Farnese Bullen im Archäologischen Museum in Napoli.
Vorweg kann ich schon einmal erwähnen, dass ich niemandem empfehlen würde, die Caracallathermen zu besichtigen, der sich nicht für Archäologie und/oder die Römerzeit interessiert und nicht dazu noch einiges an Phantasie mitbringt. (Ok, ich denke mal, jemand der sich nicht für die Römerzeit interessiert, würde ja so oder so niemals auf die Idee kommen, sich Ruinen anzuschauen.) Das Entscheidende ist hierbei wirklich nur die Phantasie, deshalb würde ich auch empfehlen, den Audioguide zu benutzen, denn es sind wirklich nurnoch die Grundmauern übrig geblieben. Trotzdem beeindrucken sie durch ihre Größe und die Vorstellung wie unsagbar luxuriös und prunkvoll es dort war. Dennoch, wer einen ruhigen Platz und trotzdem voll mit Geschichte sucht, kann natürlich auch einfach nur in der Sonne neben kollossalen Bauten picknicken.















where's Waldo?